Schutzpflicht im ÖPNV gilt ab 23.04.2020

Die Pflicht zum Bedecken von Mund und Nasenbereich gilt ab 23.04.2020 auch für die öffentlichen Verkehrsmittel der Dessauer Verkehrs GmbH. „Wo das Abstandsgebot wie im ÖPNV nicht immer einzuhalten ist, verringert diese Maßnahme das Infektionsrisiko“, so DVG-Geschäftsführer Torsten Ceglarek. „Wir appellieren deshalb an unsere Fahrgäste, sich vor der Mitfahrt mit einem entsprechenden Schutz auszustatten und im Fahrzeug anzulegen.

Mit Hinweisen über das Fahrgastinformationssystem in den Fahrzeugen, Fahrerdurchsagen und über die digitalen Kanäle macht die DVG auf die Pflicht zur Bedeckung von Mund und Nase aufmerksam. „Es ist nicht möglich, allen Fahrgästen eine Maske zur Verfügung zu stellen, deshalb ist hier ist das Verantwortungsbewusstsein jedes Einzelnen gefordert“, betont DVG-Geschäftsführer Torsten Ceglarek. Dabei gilt: Jeder Schutz ist besser als keiner, alternativ zur Maske ist beispielsweise auch ein Tuch oder Schal verwendbar. Ausgenommen von der Maskenpflicht sind die Fahrer selbst. Sie dürfen nach der Straßenverkehrsordnung keine Maske tragen, es gilt das Vermummungsverbot, nachdem Führer eines Fahrzeugs erkennbar sein müssen. Außerdem kann es durch die Maske zur Beeinträchtigung der Fahrtüchtigkeit kommen.

News
30.06.2020
DVG-Fahrgäste profitieren von Umsatzsteuer...
mehr
29.06.2020
Hst-Verlegung E.-Weinert-Str.
mehr
10.06.2020
Änderung bei Bus 10, 12 und N1
mehr
Interaktiver Liniennetzplan
Verschaffen Sie sich einen Überblick zu unseren Linien und Verbindungspunkten.
ZUM LINIENPLAN
HAFAS Routenplaner
Von:
Nach:
Datum:
Uhrzeit:
Abfahrt Ankunft

© 2013 Dessauer Verkehrs GmbH